Auf der Suche nach der wahren Liebe

Wie finde ich die wahre Liebe?

Wir alle wollen doch die einzig, wahre Liebe finden. Diese bedingungslose, leidenschaftliche, ehrliche und zugleich aufregende Liebe, die uns vervollständigt und endlich komplett werden lässt. Die uns ein Gefühl von Freiheit, Unendlichkeit, tiefer Verbundenheit und Ankommen gibt.

Doch ganz so einfach ist es dann wohl doch meistens nicht. Nach der Verliebtheitsphase gerät dieses oben beschrieben Gefühl ins Wanken.

Auf der Suche nach der wahren Liebe - Buchcover

Was hinter der wahren Liebe steckt, wie wir sie finden und was die wahre Liebe mit uns Selbst zu tun hat, dass wird in meinem Roman „Auf der Suche nach der wahren Liebe“ aufgezeigt. Unter anderem findest du dort viele Lebensweisheiten, praktische psychologische Tipps und viele Erkenntnisse für eine erfüllende Beziehung.

Ein kleiner Ausschnitt, was auch im Roman spielerisch behandelt wird, findest du in diesem Artikel.

Was ist die wahre Liebe?

Die wahre Lieben finden, das wollen wir alle

Womöglich ist nichts so subjektiv und individuell wie die Liebe. Aus diesem Grund ist auch diese Definition nur (m)ein Ausschnitt aus dem Universum der Liebe.

Wahrhaftige Liebe ist zunächst ein tiefes Gefühl. Es ist ein anderes Gefühl als Verliebtsein, es ist mehr, tiefgreifender, bedingungsloser, stark. Nichts ist so groß und so mächtig, wie die Liebe.

Doch sind wir überhaupt in der Lage, diese Liebe zu fühlen? Und damit so ein großes, starkes Gefühl in unserem System halten zu können?

In einer Gesellschaft, in der materielles und logisches Denken überwiegen, ist da so etwas nicht greifbares, wie Geborgenheit, Freude und Liebe überhaupt fühlbar? Oder fühlen wir nicht viel öfters mit dem Kopf und denken uns, dass wir diesen Menschen eben lieben, weil es ja nun mal genügend Punkte auf der Pro Seite gibt?

Wie oft fühlst du Liebe wirklich? Aus dem Herzen und deinem Körper heraus und nicht aus dem Kopf?

Und dann ist da noch unsere Sehnsucht, geliebt und gesehen zu werden. Eine Sehnsucht, die wir vielleicht als Kinder nicht gestillt bekommen haben und nun die Antwort bei unserem Partner suchen. Er soll uns vollständig machen? Unsere Wunden heilen und uns ergänzen, wo unsere Defizite sind?

Ist das alles nicht ein wenig viel verlangt und zerstören diese Erwartungen am Ende nicht die Liebe? Bedingungslose Liebe ist eine wahrhaftige tiefgreifende Liebe zu einem Menschen für seine bloße Existenz.

Jede Erwartung stellt eine Bedingung dar und zerstört somit unsere Vorstellung von dieser wahren Liebe.

Kennen wir eine bedingungslose Liebe? Wurden wir als Kinder bedingungslos angenommen, gesehen, gefühlt und geliebt, für unser bloßes Sein? Die wenigstens von uns können auf so eine Kindheit zurückschauen. Auch hier dominieren Erwartungen die Liebe zum eigenen Fleisch und Blut.

Wie wir Lieben gelernt haben, so lieben wir.

Wie wir lernen zu lieben

Die ersten Beziehungen prägen unser Gehirn auf sehr tiefe Art und Weise. Wie wir unsere Eltern im Umgang mit uns und miteinander erleben, prägt unser späteres Verhalten in Beziehung. Ich glaube, ich spreche für die meisten, wenn ich sage, dass wir uns alle bedingungslos angenommen und geliebt fühlen wollen und am liebsten auch so lieben wollen, aber schlichtweg nicht in der Lage dazu sind.

Doch meistens sind wir zu verkopft, sind den ganzen Tag am denken, am Fehler suchen, am optimieren, am nachdenken, ob dieser Mensch nun wirklich der richtige für uns ist. Wir denken und fühlen nicht.

Das zweite ist, solange du am denken bist, agierst du unbewusst. (Siehe hierzu mein Artikel zum Unterbewusstsein) Das heißt, dein Unterbewusstsein übernimmt das Steuer und reagiert auf deine Umwelt und nicht nur das: Dein Unterbewusstsein steuert auch deine Wahrnehmung und filtert das in deinen Verstand, was es bereits kennt. Unser System strebt immer nach Konsonanz.

Ja, da kommt die wichtige Frage ins Spiel: Wie hast du Liebe gelernt? Denn unser Unterbewusstsein bildet sich in den ersten 7 Lebensjahren aus.

Reflektierst du deine Beziehungsmuster, deine Herkunft, deine Triggerpunkte und welcher Beziehungstyp du überhaupt bist? Zu häufig leben wir in unserer eigenen Welt – unbewusst und unreflektiert, sehen uns als Opfer unserer Umwelt und suchen nur im Außen nach der Lösung.

Schlichtweg suchen wir im Partner eine Lösung für unsere Probleme. Er soll uns doch wieder heilen, vervollständigen und endlich glücklich machen.

Und da muss ich euch enttäuschen. Das funktioniert nicht.

Wie finde ich die wahre Liebe?

Um wahre Liebe fühlen zu können, müssen wir zurück zu uns selbst. In unser Inneres. Raus aus dem Verstand und rein ins Herz und raus aus den Erwartungen an die Außenwelt und rein an unsere Wunden in der Innenwelt.

Es geht darum, Bewusstsein zu schaffen.

Die meisten Wunden entstanden durch Beziehung und die meisten können in Beziehung gelöst werden. (Siehe Entwicklungstrauma)

Die Lösung ist also nicht, dass du nur dich selbst liebst und alles ist in Ordnung. Nein, es ist der erste Schritt. Schaffe Bewusstsein für dich, für deine Bedürfnisse, für deine Wünsche und Sehnsüchte. Lerne dich selbst kennen und lieben, JA! Erst, wenn du dich selbst annimmst, dann kannst du auch die Liebe annehmen.

ABER wir sind soziale Wesen, wir brauchen Beziehungen. Als Kinder würde wir ohne Verbindung zu unseren Bezugspersonen sterben. Und deswegen schaffst du nicht alles alleine. Du lernst und wächst am meisten in Beziehungen und kannst dort auch deine Wunden heilen und gemeinsam mit deinem Partner zur wahren Liebe finden.

Der Weg zur aufrichtigen Liebe durchgeht auch Leni in der inspirierenden Geschichte:

Auf der Suche nach der wahren Liebe - Buchcover

Gibt es die wahre Liebe? Und wenn ja, wie finde ich sie?

Nach der Trennung von Leo ist Leni am Boden zerstört. War es die richtige Entscheidung? Ihr Herz und ihr Kopf sind entzweit, und sie weiß nicht mehr, wohin mit sich. Sie will doch einfach nur die wahre Liebe finden, jemanden, mit dem das Leben vollkommen perfekt ist.
Trostsuchend wendet sie sich an ihre Freundin Hanna, die versucht, ihr mit anderen Sichtweisen die Augen zu öffnen. Als sich plötzlich die Möglichkeit auftut, gemeinsam mit Hanna nach Argentinien zu reisen, ist sich Leni sicher, dort mehr Klarheit für sich zu gewinnen und vielleicht sogar die wahre Liebe zu entdecken …
Doch was sie schlussendlich findet, verändert ihr Leben für immer.

Wenn du den Schlüssel für eine erfüllte Beziehung kennen würdest – würdest du dich trauen, wahrhaftig zu lieben?

E-Book: Selbstliebe in der Praxis

Trage dich ein und du erhältst gleich dein E-Book zum Download. 🙂 Zudem hörst du von mir in meinem monatlichen Newsletter.

Informationen zum Datenschutz findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert